Aktuelles

Langlauf Trainingslager

19. Februar 2020, Hamburg

von Theodor Töpfer

Im Dezember war die Leistungssportgruppe der Fari über den Jahreswechsel im Langlauf Trainingslager. Dieses fand vom 27.12.2019 bis zum 4.1.2020 in Österreich statt. Am ersten Tag mussten zunächst die meisten von uns das Skilanglaufen lernen. Dies fand unter der kompetenten Leitung von Tim Folgmann statt, der uns mit verschiedenen Übungen die Grundlagen des Langlaufens vermittelte. Daraufhin ging es auch schon los – die erste Einheit! Die Trainingsgruppe wurde entsprechend der Leistung im Langlaufen in mehrere Gruppen aufgeteilt, um auch für die Erfahrenen, die in den Vorjahren dabei waren, ein adäquates Training zu ermöglichen.

Am Abend bereiteten einige, jeweils wechselnde, Sportler der Trainingsgruppe das lang ersehnte Abendessen zu. Nach dem gemeinsamen Mahl waren wir froh, nach diesem anstrengendem Tag eine Mütze voll Schlaf zu bekommen. In den folgenden Tagen waren wir in verschiedenen Gebieten, wie zum Beispiel der Ramsau, unterwegs, um die gesamte Region zu erkunden. Am vierten Tag war eines der Highlights des Trainingslagers geplant!

Unsere Trainer hatten uns nach Rücksprache mit einem ansässigen Biathlon Vereins für ein Rennen gemeldet. Besonders daran war das Schiessen mit einem echten Druckluftgewehr! Einige von uns konnten sogar Podiumsplätze ergattern, während sich der Großteil trotz harten Kampfes den eingefleischten Biathleten geschlagen geben musste. Auf jeden Fall war diese ungewöhnliche Rennerfahrung ein riesiger Spaß für uns alle. Zwei Tage später war unser letzter Langlauftag an dem wir, wie am ersten Tag, in Untertauern waren. Dies war sehr schön, da man genau sehen konnte wie stark man sich über die Woche verbessern konnte.

Am letzten Tag unseres Aufenthalts unternahmen wir einen gemeinsamen Ausflug ins nahegelegene Graz. Bevor wir in kleineren Gruppen die Stadt erkundeten, spazierten wir (einige joggten) den zentralen Schlossberg hinauf, um gemeinsam über der Stadt ein Heißgetränk zu uns zu nehmen. Ein gelungener Abschluss!

Diese Trainingslager hat uns alle auf vielen unerwarteten Ebenen gefordert und wir sind dankbar, dass wir ein solches Angebot wahrnehmen durften. Wir hoffen, dass dies auch weiterhin in den nächsten Jahren weiterhin möglich sein wird.