Clubhaus

30.05.2016 - Frühjahrsregatta in Lübeck 30.4.-1.5.2016

Matyas Gietz

Frühjahrsregatta in Lübeck der Kinder

So, nun ist es also wieder so weit, die erste Regatta des Jahres
steht an. Alle Kinder freuten sich schon auf das übliche Regatta-
Feeling. Schon so lange ist es her, dass wir Boote riggerten und
samstags früh aufstanden, um im Fari-Bus zu Regatten zu fahren.
Samstag Morgen: alle Sachen sind im Kofferraum verstaut und es
kann endlich losgehen. Nach circa 1 1/2 Stunden Fahrt kommt die
erste Welle von Kindern an (Matyas Gietz). Im Tagesverlauf folgten
noch Ramon Asly, Theo Töpfer und Hanno Wetjen.
Nun alle Ergebnisse in chronologischer Reihenfolge:
Samstag 30.April
8:37 Uhr: Matyas Gietz fährt 3000m und wird diese mit dem 2. Platz
mit 1sek. Rückstand beenden.
12:48 Uhr: Matyas Gietz fährt zum zweiten Mal am diesem Tag.
Diesmal sind es 500m, diese gewinnt er in einem knappen Finish.
Das ist die erste Medaille des Tages. Werden noch weitere folgen?
13:28 Uhr: Hanno und Theo, beide auf ihrer ersten Regatta
beenden ihr Rennen mit einem respektablen 3. Platz.
14:56 Uhr: Ramon Asly erlangt in Abteilung 3 einen 4. Platz in
seinem ersten B-Junior Rennen.
17:00 Uhr: Nochmals treten Hanno und Theo an. Diesmal sitzen
jedoch beide im Einer. In diesem 3 Boote Feld kann Hanno Wetjen
den Sieg erringen. Theo Töpfer erarbeitet sich den 3. Platz.
Für ihre erste richtige Regatta haben sich beide sehr gut verkauft
und Hanno konnte nochmal die Medaillen Anzahl verdoppeln.
Einen Tag später, am Sonntag, den 01.Mai steht für die
Kindergruppe nur noch ein Rennen auf dem Plan. Matyas Gietz
wird sich den 1000m stellen.
Diese beendet er nach 4:15min mit dem verdienten ersten Platz.
Somit endet dann auch die erste Regatta des Jahres.
Es hat wie so oft Spaß gemacht und auch konnte man wieder
einiges an Erfahrung gewinnen. Insgesamt wurden 3 Medaillen für
die Fari-Kindergruppe gewonnen. Ab jetzt wird für die Regatta
Bremen (07.-08.05.) trainiert und am nächsten Samstag gehts dann
wieder los.

Hanno Wetjen am Siegersteg in Lübeck



von Kai Ramming

Lübeck ist jedes Jahr die Regatta, bei der alle Altersgruppen des RCFH starten. Von den Kindern bis zu den Masters befuhren alle die Wakenitz im Renntempo. Überwiegend, wie so oft, bei etwas mehr Wind aber dafür kein Niederschlag, bis auf 3 Tropfen. Die Anzahl der Starter für den RCFH lag deutlich unter der von 2015. Bis auf die Leichtgewichte war keiner der dieses Jahr glänzenden A-Junioren in der Marzipanstadt dabei. Dies lag an Verbandstrainingsmaßnahmen bzw. verletzungsbedingten Ausfall. So war die Siegesausbeute nicht um die 30 Siege wie 2015, sondern 10. Das soll aber den Erfolg der FARI Truppe nicht schmälern:

Bei den Kindern, leider waren nicht viele für uns am Start, fiel der 14 jährige Leichtgewichtsruderer Matyas Gietz mit hervorragenden Siegerzeiten sowohl am Sonnabend als auch am Sonntag auf. Bei den 12 jährigen ließen die Namen Wetjen und Töpfer aufhorchen, denn hier handelt es sich um quasi RCFH internen Nachwuchs. Hanno Wetjen durfte sich am Sonnabend über seinen Sieg im Einer bei den Leichtgewichten freuen. Theo Töpfer wurde dritter im selben Rennen und beide zusammen dritte im Doppelzweier. Jungs, bleibt dabei und macht Euren RCFH-Vätern (und Müttern) durch Eure weiteren Erfolge eine Freude !

Die Junior B starteten für den AAC / NRB. Hier traten Christian Person und Mathis Tommek im Doppelzweier und Mathis auch im Einer als Sieger hervor. Moritz Winkler wurde im Ergebnis als Sieger im Junior B Vierer-ohne gelistet. Lew Jankilevich und Christian Person belegten in weiteren Rennen gute Platzierungen. Das habt Ihr gut gemacht !

Leichtgewicht Junior A Jonathan Peters fuhr mit Lauritz Dahlke vom RV Wandsbek Zweier-ohne. Am Sonnabend wurden sie zweite mit 6 Sekunden Abstand. Am Sonntag drehten die beiden den Spiess um und schlugen dieselben Gegner von der RG Hansa mit 5 Sekunden Vorsprung !

Die Ruderbundesliga Truppe hätte gerne den Sieg vom Vorjahr in der Rennkombination 2x 1000 und 2 x 350m wiederholen wollen. Nun haben inzwischen andere sehr gute Mannschaften von dem €1000 Preisgeld gehört, legten sich mächtiger in die Riemen und verwiesen unser Team auf einen Mittelplatz. Schade – vielleicht dann nächstes Jahr wieder mit mehr Dampf ?

Masters: 2 Siege im Einer (Kai Ramming), ein Sieg im Doppelzweier (Jan Thielebein und Kai), einen 3. Platz im Doppelzweier (Kay-Uwe Jahncke, DHuGRC mit Kai) und dann alle zusammen im Doppelvierer zweite. Das Doppelvierer Rennen gegen eine gute Crew vom Soroe Roklub wird allen in Erinnerung bleiben: Nach 500m eine Länge hinten. Dann eine wilde Aufholjagd. Hätte fast geklappt, aber mit 4/10 doch verloren. Die Steuerkünste beider Mannschaften hatten eine besondere Qualität!

Die Trainer - darunter Franz, der neue Kindertrainer – waren mit den Leistungen unserer Ruderer zufrieden !

Hella Ramming war das 10. Jahr hintereinander mit ihrem Freßanhänger in Lübeck und begeisterte wieder einmal Ihre essenden Anhänger aller Altersgruppen – die Trainer nicht zu vergessen - mit Nudelvariationen, Milchreis und anderen gesunden Imbissen. Danke, Hella !

Auch vom gesamten Vorstand!!