Clubhaus

30.03.2015 - Langstreckentest in Leipzig, 28. u. 29.3.2015

von Kai Ramming 

Nach dem Frühjahrstrainingslager in Varese hat die Regattasaison 2015 nun ernsthaft angefangen !

Alle Ruderer, die 2015 mitreden wollen versammelten sich am 28. u. 29.3.2015 zum zentralen Langstreckentest in Leipzig.

Der RCFH war mit 5 A-Junioren und Malte Grossmann im U23 Bereich am Start.

Mit stärkerem Schiebewind und ‚Welle‘ auf 4 von den 6 Kilometern gestalteten sich die äußeren Bedingungen nicht ganz leicht.

Senioren (U23):

Malte Grossmann startete zusammen mit seinem langjährigen Partner Michael Trebbow vom RV Wandsbek. Zunächst ging es aber auf das Ergometer, welches mit 6:06,0 (Michael) und 6:04,9 (Malte) mit persönlicher Bestzeit abgeschlossen wurde. Im Zweier-ohne wurde leider bei Michael Trebbow der Rücken ab 1000 Meter immer fester, sodass der Bootslauf litt. Ergebnis: 21. insgesamt und 13. bei Senior B. Die erste Gruppe bei der Brandenburger Kleinboot Meisterschaft  am 18. Und 19. April ist mit dem Ergebnis aber erreicht worden. Im Hinblick auf die noch folgende Hauptsaison werden sich die beiden Routiniers, wie auch schon in den vergangenen Jahren geschehen, noch weiter nach vorne schieben wo sie gefühlt jetzt schon hingehört hätten.

Junioren A (U19) - Riemen:

Lennart Schießwohl und Jasper Korth haben sich zu Beginn ihres letzten Junior Jahres in den vergangenen Monaten physisch weiter verbessert und sehen sich im Blickfeld des Bundestrainers. Im Zweier-ohne wurden die beiden in Leipzig 48 Sekunden hinter den Siegern deutschlandweit sechste, bzw. drittschnellstes Hamburger Boot. Da ist zwar schon noch ein wenig Abstand zu den Ersten, aber trotzdem die bisher beste Platzierung auf Bundesebene, die die beiden erreicht haben ! Das habt Ihr gut gemacht !  Wir wünschen Jasper und Lennart, dass sie sich auf der 2000 Meter Strecke weiter verbessern, um dann mit ‚Tiefenschärfe‘ vom Bundestrainer gesehen zu werden.

Junioren A (U19) - Skull:

Am Start im Einer drei FARI Leute, die dieses Jahr 17 werden und somit in 2015 und 2016 noch zwei Saisons im Junior Bereich vor sich haben. Um es vorweg zu nehmen: Alle drei kamen mit ihrem Ergebnis für ‚Brandenburg Kleinboot‘ in die Gruppe der ersten 36 von 59 Startern. Im Einzelnen:

Theodor Tun, unser letztjähriger ‚fast‘ Junior B Meister wurde 7 Sekunden hinter dem Sieger mit 23:07 Dritter. Das ist ein hervorragendes Ergebnis. Wir freuen uns mit Theo, dass er bei den Junior A sofort wieder an die Spitze fährt, wo doch hier die Trauben reichlich höher hängen als bei den U17 ! Für Theo ist das eine Super Ausgangsposition für die kommende Saison.

Niels Ramming ging mit 23:49 ins Ziel und belegte den 16. Platz. Niels ist bekanntlich ein eher leichtes Schwergewicht und war mit dem ohne Probleme auf der Strecke herausgefahrenen Ergebnis sichtlich zufrieden.

Auf Platz 22 kam ‚Graf‘ Alexander von Schwerdtner ein. Alex gelingt es, seine zwei schlaksigen Meter Körperlänge immer besser koordiniert im Vorausschub einzusetzen. Er hat sich kontinuierlich verbessert, hat den Willen und ist auf dem richtigen Weg. Bei fast 60 Startern ist Niels und Alex Resultat wirklich beachtlich !

Skuller !  Wir sind mit Euch sehr zufrieden !

Unser Glückwunsch an die Trainer Michael Spoercke und Co-Trainer Tim Folgmann: Ihr habt unsere Junioren sehr gut durch den Winter gebracht !

Es wird danach weitergehen mit dem Hamburg – internen Junior B Test am 11.+12.4.2015. Hier haben wir mehrere heiße Eisen im Feuer.

Das nächste Event ist also Brandenburg Kleinboot Meisterschaft / Rangliste am 18-19. April.

Am ersten Mai Wochenende fährt dann eine große FARI Truppe nach Lübeck, um in allen Alters- und Leistungsbereichen, sowie RBL I und II an den Start zu gehen. Ich bin zuversichtlich, würde glatt dafür wetten, dass nach langen Jahren auch einmal wieder ein FARI Mann das tolle Fahrrad gewinnt, welches dem Junior A Einer Sieger zusteht. Es heißt, das Theo mit dem Kauf eines neuen Zweirades bis dahin abwartet.