Clubhaus

26.06.2014 - 26. bis 29. Juni: Deutsche Ruder-Meisterschaften U17/U19/U23 in Brandenburg

von Nils Vorberg

Bericht zur Deutschen Juniorenmeisterschaft in Brandenburg
vom 26. bis 29.06.2014


Die Trainingsgruppe um Trainer Michael Spoercke und Co- Trainer Tim Folgmann nahm vom 26.06. - 29.06 2014 an dem Deutschen Juniorenmeisterschaften teil, die dieses Jahr in Brandenburg waren.
Die Anreise erfolgte bereits am 25.06. In Brandenburg waren am Donnerstag und Freitag die Vorläufe, Freitag und Samstag die Hoffnungsläufe und Halbfinals und Sonntag waren die Finalläufe.

Mittwoch, 25.06.2014
Am Nachmittag wurden die Boote abgeladen und ein erstes Training fand auf der Regattastrecke statt. Danach ist das Hotel bezogen worden.

Donnerstag, 26.06.2014
Der Donnerstag sollte aus Sicht der Fari ein erfolgreicher Tag werden. Der Tag begann mit dem Rennen von Theodor Thun. Er setzte sich in seinem Vorlauf im JM 1x B erfolgreich als erster durch und qualifizierte sich direkt für das Halbfinale am Samstag.
Wenig später lag dann auch Lennert Schönborn in seinem JM 2- B und Partner von unseren Nachbarn DHuGRC Niklas Hauser am Start. Die beiden wurden in ihrem Vorlauf 2te und qualifizierten sich mit der insgesamt 4rt schnellsten Zeit für das Finale.
Das stärkste Rennen zeigte der JM 2- A um Jasper Korth und Lennart Schießwohl, die in einem sehr guten Rennen sich direkt fürs Finale qualifizierten und damit das Ziel schon erfüllt haben. Abends fuhren dann die JM 8+ B.
Das B Junior-Team Hamburg hatte im Vorlauf gleich 2 Achter gemeldet. Der erste Achter um Lennert Schönborn, Niels Ramming und Theodor Thun setzte sich als erste durch und qualifizierten sich direkt fürs Finale am Sonntag und wurden ihrer Favoriten Rolle gerecht. Der 2.te Hamburger Achter um Schlagmann Sebastian Wiehe, Jan- Lukas Harder Alex von Schwerdtner und Nils Vorberg wurde im selben Vorlauf 4te. Dieser Achter muss nun im Hoffnungslauf am Freitag ran um sich noch für das Finale zu qualifizieren. Auch der JM 8+ A war am Start. Der Achter von Jasper Korth und Lennart Schießwohl wurde im Vorlauf 5ter und muss auch am Freitag im Hoffnungslauf ran.

Freitag, 27.06.2014
Am Freitag war das erste Rennen der Fari erst abends, da sich die meisten direkt fürs Finale direkt qualifizierten. Der 2te Hamburger Achter Im Junior B Bereich wurden im Hoffnungslauf wieder 4te und qualifizierten sich mit dem letzten Platz für das Finale am Sonntag. Der AAC hat nun 2 Achter im Finale! Der Achter aus dem A Junioren Bereich um Lennert Schießwohl und Jasper Kort verpassten mit dem 5ten Platz das Finale nur knapp.

Samstag, 28.06.2014
Das erste Rennen des Tages hatten die JM 4- B. Auch hier wurden Vierer mit Fari Beteiligung gemeldet. Die Vierer hatten heute lediglich nur ein Bahnverteilungsrennen, da aufgrund der Ergebnisse der letzten Regatten nur 6 Vierer gemeldet wurden. Der erste Hamburger Vierer mit Sebastian Wiehe, Niels Ramming und Jan- Lukas Harder und dem vom DHuGRC Ole Arriens setzten sich im Bahnverteilungsrennen als erste durch. Sie würden jetzt am Sonntag die beste Bahn kriegen, da in Brandenburg bei Wind die Bahnen unterschiedliche Vor- und Nachteile haben. Der zweite Hamburger Vierer um Alexander von Schwerdtner wurden nur 6te. Danach war nur noch aus Fari Sicht das Halbfinale im JM 1x B von Theo. Er setzte sich im stärkeren von den beiden Halbfinalen souverän als erstes durch und geht damit auch als Favorit am Sonntag ins Finale.

Sonntag, Finaltag, 29.06.2014
Das erste Finale mit Fari Beteiligung bestritten die JM 4- B.
In einem packenden Rennen, indem der erste Vierer sich die ersten 100m mit dem erstplatzierten stritten mussten sie den erstplatzierten auf den letzten 5oom abreißen lassen, der am Ende auch Vorsprung hatte aber Sebastian, Niels und Jan- Lukas hatten am Ende auch mehrere Längen Vorsprung vor dem 3ten und wurden verdient Vizemeister. Der zweite Hamburger Vierer um Alexander und Nils wurden 5te.
Auch für sie war es eine gute Leistung. Im nächsten Finale ging Theo als Favorit ins Rennen. Theo war ca. 1300m auch vorne, bis er sich im bisher knappsten Rennen sich geschlagen geben musste und 3ter wurde, was zum Teil seiner Bahn zu schulde kommt. Theo hat in seinem 1x die ganze Saison eine sehr starke Leistung gezeigt und kann mit seinem Platz zufrieden sein, auch wenn er auf die anderen beiden Plätze geschaut hat. Wir freuen uns auf eine nächste Saison mit Theo im 1x.
Im sichtbar knappsten Rennen der Regatta, fuhren Lennert Schönborn mit seinem 2er Partner Niklas Hauser erstmal auf den 3ten Platz vor. Erst auf den letzten Metern entging ihnen die große Überraschung und sie wurden in ihrem bisher besten 2- Rennen 4te. Man darf erwähnen dass deutsche Meister im JM 2- B ein anderes Hamburger Boot wurde und dass der dann 1te und 4te Platz eine starke Hamburger Leistung ist.
Im nächsten 2- Rennen der A Junioren fuhren Jasper Korth und Lennart Schießwohl in einem wieder sehr starken Rennen auf den 5ten Platz vor in ihrem besten 2er Rennen. Sie übertrafen ihr eigenes Ziel.
In den letzten FARI Rennen wurde der erste Hamburger Achter im B Bereich Deutscher Meister und fuhren mit Vorsprung ins Ziel und Lennert Schönborn, Niels Ramming sowie Theo Thun krönten 8 ihre starke Leistung mit der Goldmedaille. Der 2te Achter um Sebastian Wiehe, Jan Lukas Harder, Alex von Schwerdtner und Nils Vorberg fuhren in ihrem besten Rennen als Achter nur auf den 6ten Rang, können aber auch zufrieden sein, da man diesen Achter nur selten trainieren konnte.

Mit 3x Gold, 3x Silber und 1x Bronze und mit 7 von 8 gemeldeten Booten im A Finale waren diese Deutschen Meisterschaften gerade auch nach dem Trainerwechsel sehr erfolgreich. Die Gruppe möchte sich noch einmal für die tolle Leistung bei Michael und Tim bedanken, aber auch bei Corny, der uns auf so manche Regatten begleitete und uns kräftig geholfen hat. Danke!!!
Wir freuen uns auf eine neue Saison.





von J.B



Theo Thun, Lennert Schönborn und Niels Ramming haben im JM 8+ B (U17) die DM gewonnen und Malte Großmann im SM 8+ B (U23).
Die Silbermedaille gab es für Niels Ramming, Jan Lukas Harder und Sebastian Wiehe im JM 4- B.

Glückwunsch für Gold, Silber!











Theo Thun hat Bronze im JM 1x B gewonnen auch hier
Glückwunsch zu dieser Leistung.




Weiteres folgt.

Bei dieser Meisterschaft in Brandenburg/Havel auf dem Beetzsee starten unter der Flagge RCFH folgende Junioren:

Jasper Korth, Lennart Schießwohl (JM 2- A,  JM 8+ A) und Malte Großmann, Michael Trebbow im Senior (SM 8+ B).

Unter der Flagge vom AAC starten:

Boot 1, JM 4- B Jan-Lukas Harder, Sebastian Wiehe, Niels Ramming,
Boot 2, JM 4- B Nils Vorberg und Alexander von Schwerdtner.
Theodor Thun im JM 1x B
Lennart Schönborn JM 2- B
Theodor Thun, Lennart Schönborn und Niels Ramming im JM 8+ B.

http://www.havel-regatta-verein.de/docs/events/2014/djm/me.pdf