Clubhaus

20.12.2014 - RC-Allemannia, Ergo Cup 18. Dezember 2014

von Kai Ramming

Als letzter Wettkampf in 2014 findet der RCA Ergo Cup unter den tosenden Anfeuerungsrufen des Publikums, den lauten Anweisungen der Trainer und dazu fetziger Musik statt. Die RCFH Trainingsleute sind fast vollständig angetreten. Die Trainer Michael Spoercke und Tim Folgmann haben die FARI Jungs gut eingestellt – und los geht es:



Junior B Leichtgewichte:
Jonathan Peters holt nach seiner Fußverletzung seinen Trainingsrückstand allmählich auf und wird Fünfter. In diesem Rennen ist er der einzige FARI Starter des Jahrgangs 1999. Die RCFH 2000er Moritz Winkler, Lev Jankilevich, sortieren sich ins mittlere- und Eric Zywietz zusammen mit Lukas Austermann in das untere Mittelfeld ein.

Junior B - schwer:
Alle drei FARI 1999er sind weit vorne. Ganz besonders: Nils Vorberg, der somit seinen Sieg bei der Möllner Langstrecke bestätigt. Nils spult die 1500m in 04:43,1 ab. Das ist ein Durchschnitt von 1:34,4. Der nächste der 14 Gegner ist 11 Sekunden hinter ihm – das sind Welten ! Auf dem 5. Und 6. Platz kommen Jan-Lukas Harder (4:58,2) und Sebastian Wiehe (4:59,5)ein. Beide nicht so super zufrieden, kann ja mal vorkommen. Jan-Lukas und Sebastian waren über die Saison 2014 etwas erfolgreicher im Boot als Nils, but maybe now in 2015 the Empire strikes back ! Da können wir jetzt schon gespannt sein, was diese drei ‚Bs‘ 2015 leisten werden.



Junior A – schwer:
Hier sind schon ganz schöne Massen in Bewegung ! Im Gegensatz zu den Junior B sind hier die Ergebnisse zwischen Jahrgang 1997 und 1998 sehr gleichmäßig verteilt. Aus FARI Sicht von hinten nach vorne aufgeführt: 15er von 18 wird Alex Schwerdtner in 06:44,6. Nicht schlecht. Zehn Sekunden davor auf Platz 9 Niels Ramming. Hier liegen die Durchschnittzeiten auf 500m schon bei 1:38,5. Niels ist als eher leichtes Schwergewicht mit seiner Leistung zufrieden. Das 97er FARI Zweier ‚Pärchen‘ Jasper Korth  und Lennart Schiesswohl startet in direkter Ergo Sitz Nachbarschaft in ihr Rennen und liefert sich weit vorn liegend einen Kampf um die Spitze: Erst liegt Lennart 2-3 Meter vor, dann kommt Jasper auf, nur um auf den letzten Metern wieder von Lennart abgefangen zu werden. Lennart wird in diesem Rennen in 6:29,2 Vierter, Jasper mit 6:30,2 Sechster. Beide haben sich seit dem letzten Winter deutlich gesteigert und wollen jetzt ganz an die Junior A Ruderer-Spitze ! Wir gönnen es den beiden.





Einer fehlt noch:
Junior A Theodor Thun.
Theo macht sie auf den 2000 Metern alle platt ! Er schlägt mit 06:17,0 mit über 4 Sekunden Vorsprung vorne an. Das ist ein 500m Durchschnitt von 1:34,2. Keiner ist an diesem Tag schneller als Theo. Viele Normalverbraucher im RCFH werden in diesem Moment mit Anstrengung erst 1500 Meter auf dem Ergo zurückgelegt haben.
Theo ist bis zum Frühjahr 2015 noch 16 Jahre alt, also ein Super-Ergebnis. So manch einen Trainer hört man hier in den Hallen der Allemannia sagen: Jo, Theos 6:17. Das ist schon was ! Und wer es dann schafft, die Ergo Power im Sommer richtig ins Wasser zu bringen, der darf weit vorne mitreden !

Herzlichen Glückwunsch, Theo, für diese Deine hervorragende Leistung !

Sowohl bei Junior A als auch Junior B sind FARI Ruderer die zeitschnellsten in Hamburg.
Die anderen Leistungen ebenfalls sehr gut. Da haben uns die Trainingsleute und die Trainer wahrhaftig ein schönes Weihnachtsgeschenk gemacht !

Auch der Schreiberling wünscht ein frohes Fest !