Clubhaus

08.11.2015 - 08.11.2015, Langstrecke Mölln

von Kai Ramming

Langstrecke Mölln 2015 – Das fängt ja gut an !

Zum Termin des FARI Cups, also bei guten Bedingungen, fand in Mölln die Norddeutsche Herbst Langstrecke über 6 km statt. Möglicher äußerer Einfluss war höchstens durch die Unmengen Laub im Wasser gegeben, die je nach Form des Schwertes die Boote mehr oder weniger bremsten.  Am Start natürlich die Spitzenruderer des Nordens und die, die es noch werden wollen.

Die Jahrgangseinteilung ist schon die von 2016. Dies bedeutet, dass der RCFH neben Malte Grossmann 7 Junior A und 4 Junior B an den Start schickte. Betreut werden unsere Junioren durch die Trainer Michael Spoercke und Tim Folgman

Angefangen bei den Jüngsten fuhren die 14 Jährigen Christian Person und Mathis Tommeck im Doppelzweier einen 2. Platz von 6 Booten heraus. Die beiden müssen sich jetzt in ihrem ersten härteren Trainingswinter bewähren.

Die älteren B Junioren Lew Jankilevich und Moritz Winkler starteten im Einer gegen 71 Gegner. Lew machte den 43. Platz und Moritz den 17., also schon ganz ordentlich.

Der Kracher dann bei den Junior A Skullern:  Von 29 Booten belegte die FARI Platz eins und zwei und Nils Vorberg (Vizemeister U17 und Baltic Cup Sieger dieses Jahr) nahm Theo Thun (2015 WM Ersatzmann) 12 Sekunden ab. Theo muss auf der Hut sein, allerdings auch erst wieder voll ins Training einsteigen. So wie wir ihn kennen, wird Theo sehr motiviert sein, die alte Rangordnung wieder herzustellen. Für 2016 werden wir mit Nils und Theo bei den Junior A zwei echte Spitzenskuller am Start haben.

Zweier-ohne Männer: Vielleicht hatte es etwas mit den Blättern im Wasser (die vom Baum) zu tun, aber unser Spitzenruderer Malte Grossmann belegte mit seinem langjährigen Partner Michael Trebbow im Zweier-ohne den sechsten Platz von sechs. Aber es besteht kein Grund zur Sorge: Die beiden haben es bisher immer geschafft, sich nach einem eher verhaltenen Start in Mölln über die eigentliche Saison nach vorne an die Spitze zu rudern.

Dann fehlen noch die Junior A Zweier-ohne: RCFH mit fünf Ruderern auf vier Boote verteilt am Start. Von 12 gestarteten Booten gab es folgende Ergebnisse:

Platz 2 (Sieger plus 1,0 Sek) RCFH Jan-Lucas Harder und Alexander von Schwerdtner. Super Leistung !

Platz 3+4 zeitgleich (Sieger plus 13 Sek) Lior Kluge (RCA) und Niels Ramming. Beachtlich !

Platz 7 (plus 34 Sek) Ole Arriens (DHuGRC) und Sebastian Wiehe. Von den Blättern gebremst ?

Platz 9 (plus 45 Sek) die Leichtgewichte Laurits Dahlke (Wandsbek) und Jonathan Peters (RCFH). Die beiden sind eigentlich Skuller.

Jan-Lucas, Schwerti und Niels mit Lior dürfen dann auch gleich am 12.11. nach Berlin Grünau zur Sichtung/Mannschaftsbildung Nordost fahren.

Wir sehen uns bei den Junior A Skullern und Riemern sehr gut aufgestellt. Nun dürfen wir gespannt sein, wie unsere Trainingsruderer auf der anderen Seite des langen Winters wieder herauskommen. Die Ergebnisse von Mölln zeigen jedenfalls deutliches Potential für gute Saisonergebnisse 2016.