Clubhaus

17.09.2016 - 5. Renntag RBL / Finale in Berlin mit Rowing Champions League

von JB

Endergebnis der RBL-Saison 2016

Der Suntree-Achter (RBL 1) auf dem vorletzten Platz (7.) und der
Fari-Achter auch dem vorletzen Platz (13.)

In der RBL 1 waren 8 Vereine am Start und in der RBL 2, 14.

Wie es in der nächsten Saison weitergeht, abwarten.


von Gert-Rüdiger Wüstney

5. Renn- und Finaltag der Ruder-Bundesliga am Sonnabend 17. September in Berlin

Für unsere Bundesliga Achter gilt es noch einmal alle Kräfte zu bündeln, um aus dem Tal der Tränen heraus zu kommen. In der 1. Liga scheint die Meisterschaft schon entschieden zu sein, der Crefelder Ruder Club führt die Tabelle wie in den vergangenen 7 Jahren an.

Die Rennen finden mitten im Herzen der Bundeshauptstadt an der "East Side Gallery" auf Höhe der Mercedes Benz Arena statt. Sicherlich ein Highlight für jeden Ruderer einmal an so einer exponierten Stelle auf der Spree rudern zu dürfen.  Am Sonntag findet dann die "Rowing Champions League" statt, und zwar für die jeweils 1. und 2. Platzierten der 1 und 2. Liga.

Im Zeitfahren startet der Suntree-Achter Hamburg ( 7 ) Rgm. Favorite Hammonia / DHuGRC gegen den Achter aus Würzen ( 8)

Zur Verstärkung der Mannschaft reist der frischgebackene Silber Weltmeister Jan-Lukas Harder mit nach Berlin.

Der Achter: Jasper Korth, Jan-Lukas Harder, Jerrit Röckendorf, Todde Pieper, Andi Clausen, Peter Wentzel, Florian Rosenke, Christian Krawitz.



Auch der Fari Achter hat sich für den 5 . und letzten Renntag dieser Saison mit Weltmeister Malte Großmann verstärkt, den letzten Tabellenplatz will man unbedingt verlassen, im Zeitfahren trifft man auf den Tabellen 7. Salzlandachter aus Bernburg.



In Berlin dabei: Malte Großmann, Lutz Gärtner, Andreas Ortz, Moritz Manderscheid, Martin Blüthmann, Hans Heydenreich, Frederyk Czajkowski, Teja Töpfer, Oliver Ernst und Johannes Galandi.

Viel Glück und Erfolg in Berlin