Clubhaus

15.08.2015 - RBL 4.Renntag in Leipzig

von JB

Ich konnte heute bei "live.ruder-bundesliga.de" feststellen, dass sich die Ruder-Bundesliga (Renko Schmidt und Boris Orlowski plus Co-Moderator) ordentlich ins Zeug gelegt haben.

Glückwunsch zu dieser gelungenen Live-Übertragung und das auf neuem Terrain, Leipzig. Ebenfalls Glückwunsch an Uwe Stöbe, der die Regattaergebnisse zeitnah veröffentlicht hat.

Der Fari-Achter hat 6 Punkte (RBL 2, Platz 10)dazu gewonnen und der Dole-Achter (RBL 1, Platz 6) hat die schlechtere Leistung von Münster ausgeglichen. Es ging wirklich nur um hunderstel Sekunden. Bei den RG Hansa Damen (Alstersprint) eine 1/100 sec.

Glückwunsch an den Fari-Achter (Familienväter, Urlaub große Ferien, wenige Trainingseinheiten) und auch an den Dole-Achter.








von Christoph Dytert



von JB

Der Dole-Achter wird sicherlich versuchen sein Ergebnis zu verbessern nach dem Ergebnis vom 3. Renntag.

Der Fari-Achter in der 2. Liga hatte sich am 3. Renntag stark verbessert und will weiter an die Spitze. Zur Zeit sind aber Ferien in Hamburg bis zum 26.08.2015, d.h., viele der sog. Extrainingsleute sind verheiratet und haben noch schulpflichtige Kinder. Aus diesem Grund dürfte die Crew relativ wenig trainiert haben und es wird vermutlich schwer fallen, das Erfolgserlebnis des 3. Renntages (Münster) zu wiederholen.

Die Fans der RBLer drücken natürlich alle die Daumen.

 
Premiere in Sachsen
Die „PRODYNA Ruder-Bundesliga“ macht zu ihrem 4. Renntag in der Saison 2015 Station in Leipzig. Damit gastiert die Sprintliga der 39 schnellsten Vereinsachter in Deutschland in der 7. Saison erstmals im Freistaat Sachsen. Eingebettet wird dieser Renntag in das „15. Leipziger Wasserfest“, ein großes Volksfest mit vielen Attraktionen zu dem im letzten Jahr mehr als 100.000 Besucher kamen.
Die Regattastrecke auf dem Elsterfultbett ist am Samstag, den 15. August Schauplatz dieses hochdramatischen Sprintspektakels. Gestartet wird kurz hinter der Sachsenbrücke. Die Flaggschiffe sprinten dann 350 Meter bis kurz vor den Rennbahnstieg, wo sich auf Höhe der „Galopprennbahn Scheibenholz“ das Ziel befindet. Mit dem Zeitfahren wird der Renntag bereits um 9:30 Uhr eröffnet. Über den Tag hinweg finden Achtel-, Viertel- und Halbfinalrennen statt, bevor dann in den Finals zwischen 17:45 Uhr und 20:00 Uhr die endgültigen Platzierungen in der 1. und 2. Liga der Männer und 1. Liga der Frauen ausgefahren werden. Der Eintritt für Zuschauer ist frei!!!