Clubhaus

01.11.2013 - Athletikwochenende in Ratzeburg

von Lars André Kaufmann

Am Freitagnachmittag den 01.11.2013 haben sich Kinder der Hamburger Ruderjugend am Dammtor Bahnhof für ein Athletik-Wochenende in Ratzeburg getroffen.

Aus unser Kindergruppe waren wir zu Siebt vertreten (Moritz Winkler, Christian Person, Eric Zywietz, Lars Kaufmann, Carl Ehlers, Bela Schaub und Joshua Rummler).

Wir sind gegen 17:00 Uhr mit guter Stimmung mit einem Reisebus zu einer Jugendherberge gefahren, die direkt am Ratzeburger See liegt.

Nach einem gemeinsamen Abendbrot sind wir auf die, inzwischen schon eingeteilten, Zimmer gegangen und haben unsere Sachen ausgepackt. Um 20:00 Uhr haben sich alle in einem Gruppenraum getroffen und uns einander vorgestellt.

Anschließend wurden einige Spiele gespielt, um die anderen Mitstreiter des Wochenendes besser kennen zu lernen. Gegen 22:00 Uhr sind alle auf die Zimmer schlafen gegangen. Alle Kinder aus meinem Zimmer waren aus verschiedenen Hamburger Ruderclubs.



Am nächsten Morgen hieß es früh aufstehen. Nach dem Frühstück wurden wir nach Jahrgängen in zwei Gruppen aufgeteilt. Die 2000er Jahrgangsgruppe ist in eine Turnhalle gegangen und hat dort zusammen mit Sebastian Seibt Koordinationstraining mit Hilfe eines Zirkeltrainings gemacht.



Die andere Gruppe (Jahrgang 2001, 2002 und jünger) hat sich einen Vortrag über Ernährung angehört. In dem Vortrag ging es darum, wie man sich optimal vor dem Wettkampf und vor dem Training ernährt und auf welche Nahrungsmittel man eher verzichten sollte.



Nach dem Mittagessen gab es einen Gruppentausch, so dass nun die jüngeren Jahrgänge in die Turnhalle gegangen sind und die Älteren sich den Vortrag angehört haben.

Am Samstagabend standen wieder Gruppenspiele wie "Zeitungshauen" oder  "Auf den Tisch sollen gebracht werden... "  auf dem Programm.

Nach einem sehr lustigen Abend und einer kurzen Nacht ging es am Sonntagmorgen noch einmal mit allen 47 Kindern in die Sporthalle der Ruderakademie.

Dort haben wir noch einmal ein paar Koordinationsübungen vom Vortag wiederholt und haben dann mit viel Freude und Elan noch verschiedene Mannschaftsspiele wie "Japanisches Völkerball" gespielt.

Nach dem Mittagessen packten wir unsere Sachen und fuhren erschöpft,  aber glücklich mit dem Bus nach Hamburg zurück. Mir hat das Wochenende sehr gut gefallen und sehr viel Spaß gemacht!!!