Clubhaus

14.06.2016 - U 17/U 19 Jahrgangsmeisterschaften plus U 23

von JB

Im Riemem-Zweier sind Malte Großmann und Michael Trebbow (RV Wandsbek) souverän und locker vorweg gefahren (6:46.69) fast 5 sec vor dem Zweiten.



Im gesetzten Achter fuhren in Rgm. Malte und Michael auf Platz 2 (5:36.79), Silber



JM 8+ B Moritz Winkler (AAC), Gold
JM 4 x A Theo Thun (Rgm), Silber
JM 8+ A LG Jonathan Peters (Rgm), Gold
JM 8+ A Alexander von Schwerdtner, Jan-Lukas Harder, Bronze

Herzlichen Glückwunsch!

von Kai Ramming

Deutsche Meisterschaften U17, U19 und U23 in Hamburg Allermöhe 24.-26.6.2016

Wetter: Sonnabend grottenschlecht mit Regen und Gewitter, Wasser OK.
     Sonntag: Sonnig, angenehm warm und mäßiger bis stärkerer Schiebewind

Die U23 hatten ihre Finals am Sonnabend und die U19 und U17 am Sonntag.

Um es vorweg zu nehmen: Der RCFH stellt in jeder der drei Altersgruppen dieses Jahr einen Goldmedaillen Gewinner !
Aber – tolle Überraschung – nicht von jedem Sieger war dies vorher zu erwarten gewesen.

Junior B – U17
Im leichten Doppelzweier starteten Mathis Tommek und Christian Persson, verpassten jedoch das Halbfinale knapp. Lew Jankilevich verfehlte leider an der Waage knapp sein Gewichtsziel und kam deshalb leider nicht weiter.
Jannis Matzander, erst seit 9 Monate rudert er bei der FARI, startete für den AAC schon im schweren Doppelvierer mit Steuermann und wurde im Hoffnungslauf vierter. Auf Jannis zukünftige Leistung dürfen wir gespannt sein !
Da bleibt dann nur noch einer nach, der für Gold in Frage kam: Moritz Winkler. In einem sehr engen Finale kam Moritz unter dem AAC startend als Vierter von 4 Booten im Vierer – ohne ins Ziel. 6/100 hinter den Dritten und nur 5 Sekunden hinter den Siegern. Aber dann der AAC Achter: Nachdem die Rennen die Saison über immer sicher gewonnen wurden, konnte sich die Mannschaft in Hamburg nur im letzten Drittel der Strecke um eine knappe halbe Länge vom Feld absetzen und gewann Gold !





Nach einigen Krankheitsphasen im Winter und Frühjahr doch noch in den Achter hineingekommen ist dies für Moritz dieses Jahr ein toller Erfolg ! Herzlichen Glückwunsch, Moritz !

Junior A  U 19:
Tja, wer war hier der RCFH Gold-Junge ?
Theo Thun, Nils Vorberg, Alex von Schwerdtner und Jan – Lukas Harder im Vierer – ohne ? Aber zunächst muss der vor zwei Wochen gefasste Planerklärt werden, unsere beiden Top Junior A Riemer und Skuller im Vierer ohne starten zu lassen, um vielleicht dem Theo doch noch die Direktnominierung für die Junioren WM zu sichern. Dies klappte leider nicht: Im Vorlauf verheißungsvoll vorneweg gefahren war im Finale von Anfang an der Wurm drin – fünfter Platz, neun Sekunden hinter den Siegern. Theo fuhr dann anschließend in Renngemeinschaft mit BRC, Crefeld und Münster das Finale im Doppelvierer und hier gab es erfreulicherweise nur 0,6 Sekunden hinter einer Combo aus Witten, Magdeburg und Hannover eine Silbermedaille für Theo Thun und den RCFH.



Ob Theo mit diesem Ergebnis die Nominierung für die Junioren WM noch schaffen kann, bleibt im Moment unklar.
Jan-Lukas Harder und Alexander von Schwerdtner, bereits durch ihr Zweier-ohne Ergebnis in die Junioren WM Auswahl gekommen, setzten sich dann in den Achter und belegten in dieser Kombination den dritten Platz – Bronzemedaille für den RCFH. Eine schöne Leistung !
Nils Vorberg war dann der Pechvogel des Tages: Auch sein Doppelvierer Finale in Renngemeinschaft war total ‚verwachst‘ – sechster Platz ! Nils, wir wissen, dass Du das viel besser kannst: In Deinem letzten Junior Jahr 2017 wirst Du das schon reißen !
Sebastian Wiehe und Niels Ramming versuchten sich im Vierer-ohne und Achter. Im 4- war leider schon im Hoffnungslauf Schluß und so konzentrierte man sich auf den Achter. In diesem Großboot blieben die beiden in ihrer Renngemeinschaft dem Feld dicht auf den Versen, schlugen aber trotzdem leider nur als sechste an.

Ja und wer ist nun der goldene Junior A vom RCFH ? Er ist mit seinen 58 kg Lebendgewicht kaum zu übersehen und heißt Jonathan Peters ! Im leichten Vierer-ohne in Rgm u.a. mit Wandsbek / Laurits Dahlke belegte Jonathan den sechsten Platz in einem geschlossenen Feld. Und dann stiegen Laurits, Jonathan & Co. mit den Siegern im 4- zusammen in den leichten Achter. Diese großflächige Renngemeinschaft einschließlich Ratzeburg war von ihrem Trainer Kai von Warburg sehr gut auf dieses Rennen vorbereitet worden und die acht Leichten gewannen  überraschend mit 0,9 Sekunden Vorsprung!





Großartig, Joni, Du und Deine Mannen, Ihr habt das toll gemacht ! Achter Gold für Jonathan Peters und den RCFH !

Männer B U23
Hier fällt es dem geneigten Leser nicht schwer, darauf zu kommen, wer in dieser Altersgruppe unser Goldjunge ist – wir haben nämlich nur einen von dieser Spezies:
Malte Grossmann zusammen mit Michael Trebbow vom RV Wandsbek gewann souverän den Zweier – ohne in Hamburg und bestätigten so ihre Nominierung für die U23 WM in dieser Bootsgattung ! Hervorragend gefahren war dieses kraftvoll von den beiden auf ihrer Heimstrecke gefahrene Rennen eine wahre Augenweide !  Goldmedaille für den R.C. Favorite Hammonia !
Dann stiegen die beiden noch in einen Renngemeinschaft Achter mit überwiegend aus Norddeutschland stammenden Ruderern und wurden Zweite von fünf Booten, mit einer guten Länge Abstand zum Sieger. Sehr gut !  Also auch noch Silber für den RCFH !

Nun zählen wir einmal die an diesem Wochenende gewonnenen Medaillen zusammen:

Bronze: 1
Silber: 2
Gold: 3

Eine hervorragende Anzahl feinen Metalls !

Allen Ruderern und Trainern gratulieren wir herzlich zu diesem tollen Gesamtergebnis !


AAC United 2016

nicht nur Fußballer singen, auch die AAC Junioren

https://www.youtube.com/watch?v=oAy5w8f3sW0  
Video mit Song