Clubhaus

11.05.2014 - International DRV Junior Regatta 10./11.05.2014, München +Bremen

von J.B.

Der AAC hat mit einigen Fari Jun. B  die 1. internationale Junior Regatta in München besucht und im Achter respektable Erfolge erzielt.

Glückwunsch, an den AAC-Achter und besonders an unsere Jun.B´s
Lennert Schönborn, Theo Thun, Niels Ramming

1. Platz (Rennen 30 - JM 8+ B, Junior Men-Eight B) , Sonnabend
GER Rgm. Allgem. Alster-Club / Alster RV Hanseat
Ole Arriens (1999, AAC/NR), Niklas Hauser (1998, AAC/NR), Tobias Winkler (1998, AAC/NR), Paul Gralla (1998, AAC/NR), Niclas Titus Junkes (1998, AAC/NR), Lennert Schönborn (1998, AAC/NR), Simon Klose (1998, AAC/NR), Theodor Johann Thun (1998, AAC/NR), St. Jasmin Mohr (1997, Alst)
4:37.67

2. Platz
GER Rgm. Limburger ClfW / Frankfurter RC Fechenheim / Gießener R.G. /
Hanauer RC Hassia / RG Kassel / RG Wiesbaden- Biebrich
Robin Weiße (1998, LCW), Yannick Burg (1999, FRCF), Maximilian Ludwig (1999, RGK), Jan Philipp Hackmann (1998, RGWB), Paul Zell (1999, LCW), Tom Hinrichs (1998, LCW), Johannes Brück (1998, G.R.G.), Nico Weber (1998, G.R.G.), St. Patrick Möbs (1998, HRCH)
4:40.41
+0:02.73


1. Platz (Rennen 70 - JM 8+ B, Junior Men-Eight B) , Sonntag
GER Rgm. Allgem. Alster-Club / Alster RV Hanseat
Niels Ramming (1998, AAC/NR), Niklas Hauser (1998, AAC/NR), Tobias Winkler (1998, AAC/NR), Paul Gralla (1998, AAC/NR), Niclas Titus Junkes (1998, AAC/NR), Lennert Schönborn (1998, AAC/NR), Simon Klose (1998, AAC/NR), Theodor Johann Thun (1998, AAC/NR), St. Jasmin Mohr (1997, Alst)
4:33.86

2. Platz
CZE CVK Praha
Ladislav Bílek (1999), Tomas Halama (1998), Michal Hancl (1998), Bruno Kraus (1999), Michal Mandys (1998), Jan Smolik (1998), Dominik Smolik (1998), Martin Musil (1998), St. Jan Jochman (1995)
4:40.15
+0:06.29

3. Platz
GER Rgm. Limburger ClfW / Frankfurter RC Fechenheim / Gießener R.G. /
Hanauer RC Hassia / RG Wiesbaden- Biebrich
Robin Weiße (1998, LCW), Yannick Burg (1999, FRCF), Moritz Nuhn (1998, LCW), Justus Langwerth von Simmern (1998, RGWB), Paul Zell (1999, LCW), Tom Hinrichs (1998, LCW), Johannes Brück (1998, G.R.G.), Nico Weber (1998, G.R.G.), St. Patrick Möbs (1998, HRCH)
4:42.85
+0:08.99

1. Platz Jun. B  1x Theo Thun  in 5:29:24 absolut schnellste Zeit


von Kai Ramming

Die FARI Trainingsgruppe verteilte sich am vergangenen Wochenende auf zwei Großereignisse: Die Regatta in München und Bremen.

 
München - Spitzensport:

Schiebesturm sorgte für sehr schnelle Rennen, die aber technisch erst beherrscht sein wollen. Es bleibt trocken.

Aufgrund einer Hamburg-internen Nachqualifikation ersetzt Niels Ramming (1998) unseren Sebastian Wiehe (1999) im AAC Junior B-Achter. Trotz weniger Trainingskilometer kommt dieses Schiff in Fahrt und gewinnt in München zweimal, wobei am Sonntag  eine Crew aus Prag, sowie der Hessen-Achter mit mehr als 2 Längen Vorsprung auf die Plätze verwiesen werden. FARI stellt in diesem Hamburg - Achter mit Lennert Schönborn, Theo Thun und Niels Ramming die größte ‚Fraktion‘. Wir wissen aus dem vergangenen Jahr, dass aus verschiedenen Ecken noch einige schnelle Boote vordringen können. Es wird eine Herausforderung sein, diese sehr gute Leistung noch in Köln, Hamburg und schließlich zur U17 Meisterschaft in Brandenburg zu bestätigen.

Theo Thun kann im  gesetzten (Final-) Lauf des Junior B-Einers den ihm ständig an den Fersen klebenden Mannheimer Nils Kocher niederringen und siegt mit einer knappen Sekunde Vorsprung.  Für Theo und die FARI ist das ein sensationelles Ergebnis ! Theo, das hast Du toll gemacht ! Es muß aber gesagt werden, dass die Saison noch lang ist, viel passieren kann und die Trauben für die Spitzenruderer im Einer sehr hoch hängen.  

Lennert Schönborn fuhr auch noch Vierer-ohne und wurde mit seinen Hamburger AAC Ruderkameraden am Sonnabend dritter und am Sonntag zweiter.

 

Bremen:

Lew Jankilevich hat 2mal im 1 x  schwer und Leicht auf 700m gewonnen. Die anderen Kinder waren im Mittelfeld.

Die meisten verbleibenden FARI Ruderer werden diese Groß-Regatta als vom Winde verwehte und mit Rennverspätungen belastete, auch von oben nasse, Schlammschlacht in Erinnerung behalten. Bald hundert Bootsanhänger müssen schließlich mit dem Trecker aus dem Matsch gezogen werden. Durch Verletzung Jasper Korths kann der Junior A Zweier-ohne mit Lennart Schießwohl nicht starten. Auch Alex Schwerdtner fällt nach einem Fahrradunfall für einige Tage aus. Alex Rieß verbleibt als leichter Junior A Skuller. Die B-Junioren fahren Vierer-ohne, Doppelzweier und Einer. Jonathan Peters vertritt die FARI im leichten AAC 4x+. Alle kämpfen mit den schwierigen Bedingungen, geben ihr Bestes. Heraus kommen gute Platzierungen und kein Sieg. Hierzu muß gesagt werden, dass die Rennen sehr gut besetzt sind und das Einzugsgebiet dieser Regatta sowohl den Norden, den Westen, Osten Deutschlands und auch z.B. Hessen abdeckt. 

Bei den Kindern gibt es Siege, die Kindergruppe wird separat berichten. In Renngemeinschaft mit unserem Nachbarclub darf Kai Ramming und Kay-Uwe Jahncke nach dem gewonnen Masters Ü50 Doppelzweier einmal am Siegersteg anlegen.