Clubhaus

05.09.2013 - 5. 9. bis 8.9. 2013 Europäische Hochschulmeisterschaften in Poznan/Polen

von Lennart Dörwald und Peter Schlünzen



Liebe Favoriten,
Das Wochenende der Studenten Europameisterschaft in Polen auf dem Maltasee ist vorbei.
Nach einem soliden Vorlauf, den wir als Dritte beenden konnten, waren wir uns einig, dass wir die Möglichkeiten haben noch besser zu fahren und das Finale A bei den schweren Männerachtern erreichen zu können.
Am nachsten Tag, der Tag des Hoffnungslaufes, da sich nur die ersten beiden Boote bei einem 10 Bootefeld direkt qualifizierten,
haben wir unsere Renntaktik noch ein bischen modifiziert. Mit einem guten Rennen bis zur 1500 m Marke konnten wir gut mit dem Feld mithalten.
Was dann passierte, ist eine Spezialität von Leichtgewichten: wenn sie sich festgebissen haben, lassen sie nicht mehr los
und schnappen sich die Beute.
So mussten es die Schweizer lernen, die auf den letzten 200 m noch einmal überspurtet wurden. So konnten wir den 2. Platz hinter Russland belegen und uns für das Finale A qualifizieren.

Sonntag war es dann soweit, dass das Finale stattfand. Die Ziele wurden eindeutig definiert. Erster, nicht Letzter werden und Zweiter vor Aachen, dem schweren deutschen Boot  liegen.
Wieder konnten wir uns über die ersten 1500 m bei starkem Gegenwind und Schaumkronen auf dem Maltasee, an den schweren Booten festsetzen. So kam es dann das im Endspurt,  die Russen sowie die Deutschen uns passieren lassen mussten. So belegten wir einen guten 4. Platz als Leichtgewichtsboot bei den Schweren.

Mit dabei waren von der Fari: Lennart Dörwald und Peter Schlünzen,  sowie die Steuerfrau aus dem Bundesliga-Achter Jennifer Schulz.
Außerdem waren dabei: Jonas Brise,  Yanik Ohlson, Konstantin Steinhübel, Ingo Voigt, Malte Hein und Finn Brose.
Bilder der Veranstaltung sind unter,
 
https://m.facebook.com/Rowing2013Poznan

zu finden.

Außerdem würden wir uns freuen, wenn viele Favoriten am Samstag an die Binnenalster kommen und uns zahlreich anfeuern und unterstützen. 
Wir werden jede Stimme brauchen, die uns nach vorne schreit, um unseren 4. Platz zu halten und wenn möglich wieder auf das Podest zu fahren.
Oder wenn ihr keine Zeit habt zu kommen,
 
https://m.facebook.com/RBL.RCFH

Viele Grüße
Peter und Lenny




von J.B.


Die Uni Hamburg hat im A-Finale Platz 4 erreicht in einem starken Feld. Nach dem Ergebnis war es kein LM 8+ sondern M8+

Im LM 8+ ohne Gegner europäischer Hochschulmeister!!

Glückwunsch an Peter und Lenny


Peter Schlünzen  und Lennart Dörwald  starten für die Uni Hamburg
im Leichtgewichtsachter. Wir wünschen unseren beiden Favoriten viel Erfolg und drücken die Daumen.

Es ist diesmal eine große Herausforderung, da unsere beiden Ruderer häufig die Matchraces der RBL (Kurzstrecke)  gerudert sind.