Clubhaus

06.05.2017 - 1. Internationale DRV-Junioren-Regatta, München + 110. Bremer Regatta


https://m.facebook.com/jungfavorite/

von Cornelius Grajecki

Bei der Regatta in Bremen hat sich unsere Kindergruppe wieder hervorragend platziert.
5 Siege
Glückwunsch zu dieser Leistung

von Basti·

Immernoch keine Gegner für Hanno und Justus.

Auf der 110. Großen Bremer Regatta reisten wir mit unseren schnellsten U15 Ruderern an.
Nach dem Medaillen Regen in Lübeck am letzten Wochenende kamen wir an diesem Wochenende in gewohnter Fari-Manier siegeshungrig in Hamburgs schönsten Vorort, um uns auf die Suche nach Gegnern zu machen.

Zum Aufwärmen spielten wir ein wenig Football, wobei Star-Receiver Justus und Quarterback Moritz bereits Gefahr liefen, sich zu verausgaben.

Bei unserem ersten Langstrecken Rennen am Samstag über ca 3000m kam es bereits zu einiger Action: Beim Überholen eines anderen Bootes hatten Theo und Jonas ihre brachiale Power nicht unter Kontrolle, sodass sie nicht einmal, sondern gleich zweimal in das selbe Boot hinein steuerten. Zum Glück kam es zu keinem Schaden an Leib und Leben, aber diese Kollision kostete unsere Jungfavoriten einiges an Zeit. So mussten sich Theo und Jonas in ihrem Rennen mit dem dritten Platz zufrieden geben. Überholen will gelernt sein.

Überholen konnten auch unsere 2004er Leichtgewichte Hanno und Justus, welche auf der Langstrecke im Zweier das gesamte Feld knapp 30 Sekunden hinter sich ließen. Auch Nils konnte im Einer einen Sieg einfahren.

Jonas fuhr neben seinen Zweier Rennen mit Theo außerdem noch ein Einer Rennen, bei dem er aus organisatorischen Gründen als Schwergewicht gemeldet wurde. Als ob dicke Brocken aus Deutschland nicht genug wären, wurde er von einem Schwergewicht aus Holland geschlagen, trotzdem fuhr er ein sehr souveränes Rennen.

Am Sonntag konnte man die Wut über das Ergebnis des Vortages in Theo und Jonas kochen sehen, sodass sie auf der Kurzstrecke über ca 1000m deutlich souveräner herausfuhren. Am Ende mussten sie sich nach einem tollen Rennen mit Platz 2 zufrieden geben.

Hanno und Justus siegten am Sonntag auf der Kurzstrecke mit einigen Längen Abstand vor einem Boot vom Wassersportverein Mülheim (Ruhr) e.V. von 1906, dem Heimatverein von Trainer Franz Schürmann.
Generell sah man viele bekannte Gesichter, die es an den Werdersee gezogen hatte, so auch einige der Mädels von der Ruder-Gesellschaft HANSA Hamburg, wie auf dem Foto zu erkennen ist. Glückwünsche gehen raus!

Fun Facts:

-Hanno hat diese Saison noch kein Rennen verloren, Justus nur gegen Kollegen aus dem eigenen Verein, also quasi "Fremdverein-Ungeschlagen". Im Zweier sind sie Ungeschlagen.

-Die Trainer sind betrübt darüber, dass schon wieder keiner an das Niveau von Hanno und Justus heran kam, sodass sie eine gewisse Ungewissheit verspüren, was auf dem Bundeswettbewerb auf sie zukommen wird.

-Theo weiß beim nächsten Mal, wie man richtig überholt

-Die Jungfavoriten sind die U15 Gruppe mit der größten weiblichen Fangemeinde.




Darüber hinaus war in Bremen auch noch an diesem WE eine Mastersregatta mit RCFH Teilnehmern. Auch Junioren sind dort gestartet.

110. Bremer Regatta

In München waren unsere Junioren auch sehr erfolgreich
5 x Gold und etliche Platzierungen.
Glückwunsch


von Kai Ramming

Internationale Junioren Regatta mit starker Beteiligung aus Grossbritannien, Österreich, Schweiz und aus Übersee.

Jan-Lukas Harder und Nils Vorberg werden schnellstes deutsches Boot im Junior A 2- und fahren in zwei Wochen in dieser Bootsgattung zur Junioren Europameisterschaft in Krefeld. Herzlichen Glückwunsch zu dieser Spitzenleistung ! Auf dem Foto stehen die beiden links.



Im Jun A 8+ zusammen mit Sebastian Wiehe werden die drei  FARI  Leute im gesetzten Lauf dritte hinter Großbritannien und einer weiteren deutschen Renngemeinschaft.
Im Vierer-ohne (Großraum Hamburg) wird Sebastian am Sonnabend fünfter im Finale - drittschnellstes deutsches Boot.


Ebenfalls Spitze sind Jonathan Peters zusammen mit Laurits Dahlke vom RV Wandsbek bei den Leichtgewichten. Am Sonnabend gewinnen die beiden ihre Abteilung im Zweier-ohne in der zweitschnellsten Zeit insgesamt. Mathis Tommek und Christian Person sind in einem anderen Lauf nur 6 Sekunden langsamer. Im gesetzten Lauf am Sonntag werden Joni und Laurits zweite aber schnellstes deutsches Boot. Herzlichen Glückwunsch an Euch beide für diesen Erfolg !
Mathis und Christian platzieren sich derweil im zweiten Lauf auf dritter Position.

Jonathan und Laurits zusammen mit Mathis und Christian fuhren zusammen auch Vierer-ohne, den sie mit 7,64 Sekunden Vorsprung gewinnen konnten - Klasse !

Moritz Winkler konnte in seinem Hamburger Junior A Vierer-ohne leider nicht richtig zünden und belegte an beiden Tagen einen hinteren Platz.

Bei den schweren Junior B war Jannis Matzander für den RCFH erfolgreich.
Sonnabend zweiter im Vierer-ohne ganz knapp hinter Zürich. Im AAC Achter gewann Jannis dann mit 4 Sekunden Vorsprung.
Am Sonntag nochmal zweiter im Vierer-ohne und sagenhaft knapp Zweiter im Junior B Achter hinter der Schleswig-Holsteinischen Mannschaft.
Es ist sehr erfreulich, dass Jannis super über den Winter gekommen ist und in seinem zweiten Junior B Jahr an die deutsche Spitze anschließt !

In seinem ersten Junior B Jahr belegt Leichtgewicht Matyas Gietz im Doppelzweier und Doppelvierer beachtlicherweise einen zweiten und weitere mittlere Plätze.

Ein sehr erfreulicher Junioren Regatta Auftakt - ganz besonders gut die Ausgangspositionen bei den schweren und leichten A-Junioren !

Ergebnisse Mch
 
von JB

Am 6./7.5.2017 findet die internationale Junioren-Regatta in München statt. Vom RCFH/AAC sind wieder etliche Junioren dabei.

Meldeergebnis

Event/Rennen
5    Lgw Jun. B 2x   Matyas Gietz
7    Lgw Jun. A 2x   Jonathan Peters
13  Jun. A 4-    Sebastian Wiehe
      Jun. A 4-    Moritz Winkler
19  Lgw Jun. B 4x+  Matyas Gietz
24  Lgw Jun. A 2-  Joanathan Peters
26  Jun. A 2-   Sebastian Wiehe
      Jun. A 2-   Nils Vorberg, Jan-Lukas Harder
45  Lgw Jun. B 2x   Matyas Gietz
48  Lgw Jun. A 4-  Christian Person, Mathis Tommek, J. Peters
53  Jun. A 4-   Moritz Winkler
59  Lgw Jun. B 4x+  Matyas Gietz
64  Lgw Jun. A 2-    Jonathan Peters
78  Jun. A 8+  Jan-Lukas Harder, Nils Vorberg, Sebastian Wiehe