Clubhaus

05.07.2012 - Kai Kristian Kruse (RCFH) für paralympischen Spiele nominiert

von Anne Heitmann

Der Deutsche Olympische Sportbund hat nach seiner heutigen Sitzung die Nominierungen für die Olympischen Spiele in London bekannt gegeben. Mit Eric Johannesen (RC Bergedorf) im Deutschland-Achter sowie Bastian Seibt (Der Hamburger und Germania RC) und Lars Wichert (RC Allemannia) im Leichtgewichts-Vierer sind auch drei Hamburger Ruderer mit im Aufgebot. Die olympischen Ruderwettbewerbe finden statt vom 28. Juli bis zum 04. August. Bis dahin bereitet sich die Nationalmannschaft vom 09. bis zum 19. Juli im Trainingslager in Ratzeburg auf die Wettbewerbe vor. Jürgen Warner: „Für die Hamburger Ruderer ist es ein Riesenerfolg, dass drei Athleten im Aufgebot für London stehen – zumal alle drei mit reellen Medaillenchancen an den Start gehen.“ Damit nicht genug: Auch für die paralympischen Ruderwettbewerbe (31.08. bis  02.09.) hat ein Hamburger gute Aussichten nominier t zu werden. Durch Top-Leistungen in der aktuellen Saison hat sich Kai-Kristian Kruse (RC Favorite Hammonia)  für einen festen Platz im gemischten Vierer empfohlen. Die endgültige Nominierung wird für den 27. Juli erwartet.