Die "Likedeeler"

Captain ist Jan Marlon Fischer
Mail: Jan-MarlonFischer@gmx.de
0177 1801246

Die II. Wettkampfebene in der FARI
ehemals Daniel Höhn,
Oompa-Loompa

Nachdem wir uns in der vergangenen Saison nicht so richtig von der dicken Eisschicht auf der Alster erholen konnten und durch Studienortwechsel geschwächt wurden, starten wir ab sofort wieder richtig durch.Wir, das sind die Likedeeler, vormals Oompa-Loompas. In letzter Zeit wurden wir wieder häufiger im Kraftraum und nach dem Training in der Gastronomie gesichtet, auch beim Martinsgans-Rennen waren einige von uns dabei.

Wir sind die Gruppe für Schüler, Studenten und Ruderer in Ausbildung, die einerseits die Zeit für den Leistungssport nicht aufbringen können, andererseits aber auch das sportliche Rudern nicht missen möchten. Gegründet wurde die Gruppe 2008; momentan haben wir etwa 25 Mitglieder. Im Zuge des sportlichen Neuanfangs haben wir uns auch einen neuen Gruppennamen gegeben. Likedeeler wurden früher die Gefolgsleute  Klaus Störtebekers genannt. Der Name kommt aus dem Plattdeutschen und bedeutet übersetzt so viel wie Gleichteiler, was sich auf die Aufteilung der erbeuteten Prisen bezieht.

Momentan trainieren wir unter Anleitung von unserer Trainer Jan-Hendrik Kruse dienstags von 18:30 h - 20:00 h, donnerstags von 18:30 h - 20:00 h und sonnabends von 12:00 h - 14:00 h. Wir sind jederzeit offen für neue Mitglieder - auch Anfänger. Kommt einfach zu den Trainingszeiten vorbei.
Wir sind Leistungs-Breitensportler, d.h., wir wollen schwitzen, sind aber nicht endorphinsüchtig und auch öfter mal in der Gastronomie zu sichten, um die alten Traditionen weiter zu leben - ihr wisst schon: "d.s.d.H...."

Wo sind wir zu finden? Augen auf: beim Üben von Starts, auf gemütlicher Ausflugsfahrt, auch auf Regatten.

Und da haben wir erste Erfolge vorzuweisen: Martinsgans-Sieger, Zweitplatzierte auf der Internen im 4+-Gig, Drittplatzierte bei den Norddeutschen im 2x-

Und das sollen mehr werden!

Also: Für alle zwischen 14 und 21, die nicht ins Training gehen, DIE Anlaufstation im Clubleben der FARI.






Oompa